Skip to main content

Optimale Luftfeuchtigkeit im Wohnraum

Das Thema Luftfeuchtigkeit wird im Haushalt oftmals vollkommen unterschätzt. Zumindest bis sich aufgrund der Luftfeuchte der erste Schimmel an den Wänden breit macht oder die Luft unerträglich trocken wird. Mit einem einfachen und preiswerten Hygrometerhaben Sie die Möglichkeit, Ihre relative Luftfeuchtigkeit stets im Blick zu behalten. Sollte Ihr Wert entweder zu hoch oder zu niedrig sein, können Sie durch entsprechende Luftentfeuchter oder Luftbefeuchter ganz einfach eingreifen. Wie der optimale Wert in Ihrer Wohnung, im Keller oder im Schlafzimmer aussieht, wie Sie die Luftfeuchtigkeit messen, erhöhen und senken und was Sie gegen Schimmel tun können, erfahren Sie im Ratgeber-Portal auf www.gute-luftfeuchtigkeit.de. Lernen Sie außerdem, was es mit dem richtigen Lüften auf sich hat, warum sich ein Luftreiniger für Allergiker eignet und welche Rechte und Pflichten Sie als Mieter haben, wenn sich in Ihrer Wohnung Schimmelpilz gebildet hat.

Sollten Sie nicht zu den Schnellentschlossenen gehören, die bereits wissen, dass Ihre relative Feuchte bzw. die Temperatur zu hoch oder zu niedrig ist oder die lediglich ein Hygrometer zur Überprüfung der Luftfeuchtigkeit suchen, dann erfahren Sie in unserem Ratgeber selbstverständlich alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!


Unsere Bestseller

Luftfeuchtigkeit messen
TFA Dostmann – digitales Hygrometer Moxx

12,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Luftfeuchtigkeit verringern
Pro Breeze™ Mini-Luftentfeuchter

45,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Luftfeuchtigkeit erhöhen
E-PRANCE® Ultraschall LED Luftbefeuchter LED

17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Luftfeuchtigkeit verringern
WENKO Feuchtigkeitskiller – Luftentfeuchter

14,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Die Luftfeuchtigkeit messen

Die optimale Luftfeuchtigkeit

Wie die optimale Luftfeuchtigkeit eigentlich aussieht, bestimmt tendenziell jeder erst einmal für sich selbst. Das Ziel ist es, sich in den eigenen vier Wänden wohlzufühlen. Fakt ist allerdings, dass ab einem gewissen Wert – ob nun zu hoch oder zu niedrig – die eigene Gesundheit belastet wird. Durch ein sogenanntes Hygrometer haben Sie die Möglichkeit, das Raumklima im Blick zu behalten und für eine normale Luftfeuchtigkeit zu sorgen. Sollte die Luftfeuchtigkeit in Ihrem

zu hoch sein, so können Sie diesen Wert problemlos reduzieren. Hier kommen Luftentfeuchtungsgeräte zum Einsatz, den Sie in zahlreichen Variationen erwerben können.

Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40 und 60 Prozent – dieser Wert ist jedoch abhängig der Temperatur und des jeweiligen Zimmers.

Wichtig ist die Tatsache, dass beispielsweise Ihr Keller eine andere aktuelle Luftfeuchtigkeit vertragen kann, als Ihre eigenen Wohnräume oder Ihr Fahrzeug. Hier eine Übersicht über die besten Werte.

Im Keller ist allerdings aufgrund der Kälte nur ein Wert von 55 bis 65 Prozent empfehlenswert, wenn Sie im Keller Lebensmittel oder andere Gegenstände lagern. Sollten Sie den Keller als Wohnraum nutzen, so empfehlen wir auch hier 40 bis 60 Prozent Luftfeuchtigkeit. Sofern Sie den Keller beispielsweise als Weinkeller einsetzen, ist die Kälte dafür bestens geeignet und auch 55 Prozent wären in Ordnung.


Die besten Hygrometer

Luftfeuchtigkeit messen
TFA Dostmann – digitales Hygrometer Moxx

12,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Luftfeuchtigkeit messen
TFA Dostmann digitales Thermo-Hygrometer

17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Luftfeuchtigkeit messen
TFA Dostmann Thermo-Hygrometer Comfort Control

22,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Luftfeuchtigkeit messen
Schimmelhygrometer TFA Wetterladen Edition

22,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Luftfeuchte senken

Haben Sie mittels eines Hygrometers herausgefunden, dass beispielsweise Ihre Wohnung oder vereinzelte Zimmer eine zu feuchte Luft aufweisen, so kommt es erst einmal auf die Werte an, die Ihnen das Gerät anzeigt.

  • Beträgt Ihre Luftfeuchtigkeit 40 bis 60 Prozent? Bei diesen Werten müssen Sie sich keine Sorgen machen, allerdings sollte der relative Wert nicht dauerhaft bei 60 Prozent liegen, um die Gefahr von Schimmelpilz zu vermeiden.
  • Beträgt Ihre Luftfeuchtigkeit 60 bis 70 Prozent? Weist Ihr Zimmer eine derartige Luftfeuchtigkeit auf, so sollten Sie einen Raumtrockner zur Verringerung der Temperatur und Luftfeuchte einsetzen.
  • Beträgt Ihre Luftfeuchtigkeit längere Zeit über 70 Prozent? Ist Ihre Luftfeuchtigkeit – möglicherweise durch einen Wasserschaden im Badezimmer – längere Zeit stark erhöht, so können Sie alternativ einen Bautrockner einsetzen. Hierbei handelt es sich um ein weitaus größeres Modell, das allerdings je nach Größe auch 50 Liter Flüssigkeit und mehr aus der Luft ziehen kann.

Schimmel entfernen

Wichtig ist es, dass Sie bei zu hoher Luftfeuchtigkeit und damit zu viel Wasser und Feuchte in der Luft unmittelbar reagieren, um Schimmel in der Wohnung zu verhindern. Qualitativ hochwertige Luftentfeuchter gibt es bereits für wenig Geld und sind ganz bequem online zu erwerben. Behalten Sie daher stets die Temperatur Ihrer Luft im Blick, um Ansammlungen von Wasser an den Wänden, zu viel Feuchte in der Luft und damit auch Schimmel zu vermeiden.

Sollten Sie die zu hohe Luftfeuchte erst zu spät entdeckt haben und der Schimmel Wand, Ecken und andere Bereiche befallen haben, dann hilft nur noch ein Schimmelentferner. Wichtig beim Schimmel entfernen ist allerdings, dass Sie vorab genau untersuchen, wie tief der Schimmel eingedrungen ist und ob Sie mit Mittel (beispielsweise mit dem Ago Schimmelentferner) etwas ausrichten können. Ist der Schimmel massiv verbreitet, ist es in jedem Fall ratsam, einen Termin mit einem Fachmann zu vereinbaren, um weiteren Schäden vorzubeugen.

Je nach aktuellem Wetter ist auch die Temperatur und damit auch der Taupunkt bzw. die aktuelle Luftfeuchte verschieden. Achten Sie daher darauf, dass die Luftfeuchte nicht zu sehr ansteigt und sich kein Wasser an den Wänden absetzen kann, was schlussendlich zur Schimmelbildung führt.


Freier Atem durch Luftreiniger

Oft kommt es vor, dass gar nicht die zu hohe oder niedrige Luftfeuchtigkeit Ihr Problem ist. Unter Umständen könnte es sein, dass Ihnen eine Allergie das Leben schwer macht. Das kann eine Pollenallergie genauso gut sein wie eine Stauballergie und vieles mehr. Auch Rauch in der Luft wirkt sich negativ aus und trägt sicherlich nicht zu mehr Wohlbefinden bei. Abhilfe schafft ein sogenannter Luftreiniger, mit dem Sie: Wer daher zu den Allergikern zählt und die Luft in der Wohnung reinigen oder Qualm vertreiben möchte, kann bei derartigen Geräten nur punkten.


Vorteile von Luftreinigern

  • frischen Wind ins Zimmer bringen
  • die Umgebungsluft von Schadstoffen reinigen
  • Gerüche neutralisieren
  • eine gute Raumluftatmosphäre schaffen