Skip to main content

Luftfeuchtigkeit im Büro

Für viele Menschen spielt die optimale Luftfeuchtigkeit in den eigenen vier Wänden eine große Rolle, da sich hier die Kleinen aufhalten (Kinderzimmer), der eigene Schlaf genossen wird (Schlafzimmer) und es selbstverständlich ein großes Bedürfnis ist, Schimmelbildung auf jeden Fall zu vermeiden (Schimmel entfernen und vorbeugen). Doch was ist eigentlich mit dem Büro? Ob nun alleine im Büro, oder zusammen mit mehreren Personen – auch hier ist eine optimale Luftfeuchtigkeit von großer Bedeutung, da nur so ein gesundes Raumklima gewährleistet ist und auch die Gefahr von Schimmelbildung verringert wird.


Unsere Bestseller

Angebot
Angebot

Optimale Luftfeuchtigkeit im Büro

Die optimale Luftfeuchtigkeit im Büro beträgt genau wie in der Wohnung ebenfalls 40 bis 60 Prozent. Ist die Luftfeuchtigkeit unter 40 Prozent, so liegt zu wenig Feuchtigkeit in der Luft, die Luft ist zwangsweise sehr trocken und das Raumklima somit eher unangenehm. Ist die Luftfeuchtigkeit dagegen sehr hoch, so kann es unter Umständen hinter Möbelstücken, oder an Außenwänden zu Schimmelbildung im Büro kommen. Die optimale Luftfeuchtigkeit im Büro bzw. wie angenehm die entsprechende Luftfeuchtigkeit ist, ist jedoch auch von der Temperatur im Zimmer abhängig. Herrschen im Büro „angenehme“ 35 Grad, so sind 60 Prozent Luftfeuchtigkeit kaum auszuhalten. Liegt die Temperatur jedoch dank Ventilator und Co. bei frischen 20 Grad, sind 60 Prozent Luftfeuchtigkeit perfekt. Gerade im Sommer, in künstlich gekühlten Räumen, ist die Luftfeuchtigkeit oftmals niedrig und sorgt für verstärktes Husten.

Optimale Luftfeuchtigkeit im Büro messen

Ob im Einzelbüro oder Großraumbüro – ein dezentes Gerät auf dem Fensterbrett oder Schreibtisch reicht schon aus, um die Luftfeuchtigkeit im Büro zu messen und dauerhaft im Blick zu behalten. Ist die Luftfeuchtigkeit im Büro zu niedrig, so lässt sie sich sehr einfach mit sogenannten Luftbefeuchtern wieder erhöhen. In den meisten Fällen wird die Luftfeuchtigkeit im Büro, oftmals durch mehrere Personen gleichzeitig im Raum, eher zu hoch als zu niedrig sein, daher sollte die Luftfeuchtigkeit im Arbeitszimmer oder im Büro generell auf ein gesundes und erholsames Maß gesenkt werden. Um die Luftfeuchte im Büro zu messen, eignet sich ein einfaches Hygrometer.

  • Technoline WS 7005 ist klein, schlicht und sehr preiswert.
  • Für wenig Geld erhalten Sie mit dem TFA „Moxx“ ein ähnlich einfaches, dafür aber etwas schickeres Gerät.
  • Wer im Büro lieber investieren und dafür einen größeren Funktionsumfang erhalten möchte, ist mit dem TFA 35.5017 gut bedient.

Die besten Hygrometer

Luftfeuchtigkeit im Büro erhöhen

In den meisten Fällen wird die Luft im Arbeitszimmer oder Großraumbüro eher zu trocken sein. Daher ist es ratsam, die Luftfeuchtigkeit mittels eines Luftbefeuchters im Büro zu erhöhen. Nach nur wenigen Tagen wird sich mit diesen oder ähnlichen Produkten eine Steigerung der Luftfeuchtigkeit um etwa 3-15 Prozent feststellen lassen.

  • Wenko Luftbefeuchter Rondo – schlicht und schick, leistet aber gute Dienste (auch bei uns im Büro).
  • Wie wäre es mit einem Luftbefeuchter auch im Blumen-Design? Gleiche Funktion, etwas teurer, aber verspielt und daher weniger auffallend.
  • Der Medisana UHW Luftbefeuchter ist zu empfehlen, wenn es „etwas mehr sein darf“ und die Räume größer sind.

Die besten Luftbefeuchter

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 28.05.2017 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten