Skip to main content

Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer

Nicht nur im eigenen Schlafzimmer spielt eine gute Luftfeuchtigkeit eine große Rolle, sondern auch bei den Kleinsten sollte sowohl Temperatur als auch Luftfeuchtigkeit stimmen. Für einen angenehmen Schlaf sorgen etwa 19 bis 20 Grad Raumtemperatur. Bei durchschnittlichen 20 Grad sollte die Luftfeuchtigkeit nicht unterhalb  40 Prozent liegen. Liegt die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer unter diesem Wert, wird die Luft für das Kind sehr trocken und es empfindet möglicherweise Unbehagen, schläft schlechter und hustet mehr.

Ist die Luft dagegen zu feucht (ab 65 Prozent etwa), so besteht wiederum die Gefahr, dass sich Schimmel bildet (Sofort-Maßnahmen bei Schimmel). Speziell auf das Kinderzimmer bezogen, empfiehlt sich eine etwas niedrigere Temperatur als  im restlichen Wohnraum. Mit 16 bis 18 Grad sind Ihre Kleinen gut versorgt, dazu kommt eine optimale Luftfeuchtigkeit von 55 bis 60 Grad im Kinderzimmer. Für die Bronchien der Kleinen ist es umso besser, wenn die Luft nicht allzu trocken ist, dennoch bleibt der Wert unterhalb der Grenze, die zu Schimmelbildung führen kann.


Unsere Empfehlungen

Angebot
Angebot
Angebot

Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer messen

Um die optimale Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer zu messen, benötigen Sie ein handelsübliches Hygrometer. Ein Hygrometer misst in Kombination mit der aktuellen Temperatur im Kinderzimmer die relative Luftfeuchtigkeit und je nach Gerät wird eine Warnung (optional auch mit Ton) angezeigt, oder abgespielt, wenn die optimale Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer überschritten wird. Ein schlichtes Hygrometer ohne viel Schnick-Schnack erhalten Sie für wenig Geld und teilweise auch in sehr schöner und kindgerechter Optik. Wer sich mehr Umfang wünscht, oder ein hochwertigeres Design, der wird ebenfalls fündig:

  • Technoline WS 7005 , einfach, preiswert und mit einem schlichten Design
  • Unser Favorit ist der TFA „Moxx“, der im preislichen Mittelfeld liegt
  • Anspruchsvoller und mit mehr Funktionen, jedoch auch nicht unbedingt preiswert – der TFA 35.5017
  • Das Babymoov Hygrometer ist ein Hygrometer in kindgerechter Optik für das Kinderzimmer.

Hygrometer Empfehlungen

Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer reduzieren

Wer nicht mit zu niedriger Luftfeuchtigkeit kämpft (hier erfahren Sie alles zum Luftfeuchtigkeit erhöhen) und die Luft angenehmer für die Kleinen aufbereiten möchte, der hat möglicherweise das Problem, dass die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer schlichtweg zu hoch ist. Ab etwa 60 Prozent ist die Gefahr von Schimmelbildung sehr hoch und daher ist es wichtig, die Luftfeuchtigkeit wieder auf einen für das Kind „ungefährlichen“ Wert zu reduzieren. Besonders beliebt:

  • Wenko Feuchtigkeitskiller für wenig Geld einfach und schlicht, aber sehr effektiv
  • UHU Luftentfeuchter für ebenfalls sehr wenig Geld eine Art „unterschätzter“ Luftentfeuchter mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis
  • ELRO Luftentfeuchter für etwas mehr bietet dieser Luftentfeuchter jedoch auch mehr Qualität

Luftentfeuchter Empfehlungen

Luftfeuchtigkeit erhöhen – vor allem im Winter

Im Sommer ist die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer meistens zu hoch, doch im Winter ist oft eine zu niedrige Feuchtigkeit das Problem. 30, 35 oder vielleicht auch 40 % können unter Umständen nerviges Hüsteln auslösen oder zu anderen Beschwerden führen – gerade im Kinderzimmer sollten Sie kein Risiko eingehen und die Luftfeuchtigkeit auf schonende Art und Weise erhöhen. Zum Einsatz kommen hierfür Luftbefeuchter, die – passend zum Kinderzimmer – auch im entsprechenden kindlichen Design gestaltet sein können. Unsere Empfehlungen sehen Sie nachfolgend.

Luftbefeuchter Empfehlungen

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 20.11.2017 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten