Schimmelsporen in der Luft – wie gefährlich ist es?
Durch Zersetzungsprozesse in der Natur befinden sich überall Schimmelsporen in der Luft, da diese ein Abfallprodukt von Schimmelpilzen sind. In dieser natürlichen Konzentration bereiten Schimmelsporen in der Regel keine Schwierigkeiten. Anders sieht es aus, wenn die Konzentration deutlich höher ist. Dann kann es häufig zu allergischen Reaktionen, Atembeschwerden und in Einzelfällen auch zu schwerwiegenden Krankheiten kommen.

Wann treten Schimmelsporen in der Luft auf und wie entstehen sie?

Schimmelsporen entstehen nicht nur bei natürlichen Zersetzungsprozessen von organischem Material, sondern sind ebenfalls dort vorhanden, wo Schimmel oder auch Ausblühungen sind. Denn Schimmelpilze pflanzen sich über Sporen fort. Die Schimmelsporen entwickeln sich an den Abschlüssen der fadenartigen Pilzzellen und sind rundliche Partikel, deren Durchmesser kleiner als 10 Mikrometer ist. Zudem sind Schimmelsporen sehr robuste Gebilde, die kein Sonnenlicht, keine Luft, kein Wasser oder sonstige Nährstoffe zum Überleben benötigen. Lediglich Kohlenstoff ist für die Existenz von Schimmelsporen wichtig.

Somit ist es unausweichlich, dass Schimmelsporen durch ein geöffnetes Fenster ebenfalls in Wohnräume gelangen können. Finden die Schimmelsporen einen geeigneten Platz wie beispielsweise eine feuchte Wand, setzen sich diese dort fest und bilden einen neuen Pilz, der wiederum neue Sporen bildet. So kann sich schnell ein Kreislauf entwickeln, der den Schimmelsporengehalt in der Luft deutlich ansteigen lässt. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Luftfeuchtigkeit in Ihren Wohnräumen nicht zu hoch ist.

RäumlichkeitIdeale Werte
Wohnzimmerca. 20 Grad Celsius
ca. 40 bis 60 % Luftfeuchtigkeit
Schlafzimmerca. 18 Grad Celsius
ca. 40 bis 60 % Luftfeuchtigkeit
Kinderzimmerca. 21 Grad Celsius
ca. 40 bis 60 % Luftfeuchtigkeit
Kücheca. 18 Grad Celsius
ca. 50 bis 65 % Luftfeuchtigkeit
Badezimmerca. 23 Grad Celsius
ca. 50 bis 65 % Luftfeuchtigkeit
Kellerca. 13 Grad Celsius
ca. 55 bis 65 % Luftfeuchtigkeit

So können Sie Schimmelsporen messen

Haben Sie die Vermutung, dass sich vermehrt Schimmelsporen in der Luft befinden, haben Sie natürlich die Möglichkeit diese zu messen. Dazu gibt es drei Messverfahren:

MessverfahrenHinweise
SedimedationsverfahrenEs werden Schalen mit einem Nährgrund angereichert und aufgestellt. Dabei sollten die Fenster zuvor für 12 Stunden geschlossen werden. Damit es nun zur Luftbewegung kommt, ist das Wedeln mit Handtüchern hilfreich sein. Nach rund einer Stunde werden die Schalen verschlossen und zur Untersuchung an ein Labor gesendet.
LuftkeimmessungHierbei saugt ein Gerät die Raumluft an und die Sporen werden gefiltert an ein Nährmedium geleitet. Hier muss der Nährboden zur abschließenden Auswertung ebenfalls an ein Labor geschickt werden.
KontaktprobenWenn sich bereits Schimmel gebildet hat, können Kontaktproben genommen werden. Dabei müssen Testplatten auf die befallenen Stellen gedrückt werden, sodass die Sporen auf den Platten haften bleiben. Die anschließende Auswertung findet ebenfalls in einem Labor statt.

Ist die Konzentration zu hoch, müssen unbedingt Maßnahmen zur Beseitigung der Schimmelsporen bzw. des Schimmelpilzes getroffen werden.

Denn durch die erhöhte Konzentration an Schimmelsporen gelangen diese ganz einfach über die Atemluft in den Körper.
Hilfreich bei der Beseitigung von Schimmelsporen können Luftreiniger sein. Die filtern Schimmelsporen aus der Umgebungsluft heraus.

Tevigo 90690 Luftreiniger Ionisierer für Allergiker und Raucher
503 Bewertungen
Tevigo 90690 Luftreiniger Ionisierer für Allergiker und Raucher
  • REINIGEND: Befreit die Luft von Schadstoffen wie z.B. Rauch, Staub, Pollen, Bakterien usw.
  • FÜR ALLERGIKER: Kann Beschwerden bei Allergien mildern und neutralisiert Gerüche wie Zigarettenrauch. Steigert die Körperenergie, für vitalisierende, saubere Luft
  • EFFEKTIV: Reinigt Räume bis zu 45 m² Größe. Die perfekte Lösung für Zuhause. Überall einsetzbar Küche, Büro, Wohnzimmer, Schlafzimmer
  • KOMFORTABEL: Sehr leise, kein Lüfter- oder Motorengeräusch, Lamellenfilter ist leicht zu reinigen, kein Nachkaufen von Filter etc. nötig
  • DEUTSCHER SERVICE | DEUTSCHER HERSTELLER: Vertrieb und Support aus Deutschland.
Angebot
Honeywell Premium-Luftreiniger  HPA710WE, echte HEPA Allergen-Entferner mit Smart LED Luftqualität Sensor
31 Bewertungen
Honeywell Premium-Luftreiniger HPA710WE, echte HEPA Allergen-Entferner mit Smart LED Luftqualität Sensor
  • Erfasst 99, 97% der mikroskopischen Partikel und Allergene (0, 3 Mikrometer und größer) wie Schimmel, Sporen, Pollen, Staub, Rauch
  • Fünf Luftreinigungsniveaus (flüsterleise, Keime, allgemein, Allergene, Turbo)
  • Intelligenter LED-Luftqualitätssensor mit drei Farben, zum der Luftqualität leicht anzuzeigen
  • Saubere Luftabgabeleistung (CADR): 187 m3/ Stunde für eine gesündere Raumluft
  • Vorfilter: Verringert unangenehme Haushaltsgerüche und FOVs / Gase

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 18.11.2018 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten